warning icon
YOUR BROWSER IS OUT OF DATE!

This website uses the latest web technologies so it requires an up-to-date, fast browser!
Please try Firefox or Chrome!
Unterheader_studios

Bei der Vielzahl der Studios ist es für Kunden inzwischen teilweise schwierig sich für ein Studio entscheiden zu können.
Teilweise gibt es gravierende Preisunterschiede und genauso unterschiedlich ist meist auch die Qualität der Studios.

Wir möchten euch hier eine kleine Hilfe geben worauf ihr achten solltet und was absolut zu vermeiden ist.
Ideal ist es natürlich wenn es in eurer Nähe ein VPP Mitglied gibt, hier könnt ihr sicher sein dass euch gute Qualität und Beratung erwartet.

1. VPP-Mitglieder
Natürlich empfehlen wir Dir als allererstes in unserer Studioliste nach VPP-Mitgliedern in Deiner Nähe zu schauen. Hier stimmen Qualität, Kompetenz und Fairness, versprochen!

2. Finger weg von Discountern
Es geht um Deinen Körper und Deine Gesundheit.
Wenn ein Studio Piercings permanent zu Preisen unter 30,- anbietet kannst Du in 90% der Fälle davon ausgehen dass Hygiene, Kompetenz und/oder Qualität nicht dem entsprechen was ein seriöses Studio auszeichnet.
Hohe Preise alleine sind jedoch auch nicht automatisch ein Indiz dafür dass die Qualität stimmt, Du solltest natürlich auch immer auf die anderen Punkte achten und Dich insbesondere über den verwendeten Schmuck (Punkt 6) informieren.

3. Schau Dir zunächst Website / Facebook Auftritt u.ä. an.
Meist geben die Internet- und Facebookseiten bereits einen guten Eindruck in die Arbeit der Studios. Insbesondere Bewertungstools wie bei Facebook können hilfreiche Eindrücke über Studios liefern und natürlich Fotos der Arbeiten des Studios.

4. Sauberkeit im Shop
Achte beim Betreten des Studios auf Sauberkeit im Shop. Wie wird der Schmuck präsentiert, sind Arbeitsflächen, Tische, Boden etc. sauber?
Rauchende Mitarbeiter oder Haustiere im Studio mögen zunächst cool aussehen, haben in einem Piercingstudio jedoch nichts zu suchen!

5. Beratung
Egal ob Du Dein erstes oder Dein zwölftes Piercing bekommst solltest Du über den Eingriff entsprechend informiert und beraten werden. Z.b. welcher Schmuck verwendet wird, wie lange die Abheilzeiten sind, wie das Piercing zu pflegen ist etc.

6. Schmuckauswahl
Laß Dich beraten welcher Schmuck verwendet wird. Im Normalfall sollte auch der Hersteller genannt werden können, aus welchem Material der Schmuck gefertigt ist und welche Formen (Stecker, Ring etc.) möglich sind oder warum sie nicht zum Ersteinsatz geeignet sind. Siehe hierzu auch unseren Ratgeber zu Schmuck.

7. Vertrag
In der Regel solltest Du vor Deinem Piercing einen Vertrag ausfüllen müssen. Hier werden neben persönlichen Angaben auch Fragen zu Deiner Gesundheit gestellt um mögliche Komplikationen bereits im Vorfeld auszuschließen. Wichtig: Alle Fragen wahrheitsgemäß beantworten!

8. Arbeitsbereich
Der Piercingraumsollte selbstverständlich ebenfalls absolut sauber sein. Arbeitsflächen müssen abwaschbar sein. Es sollte Papierunterlagen für die Liege/Stuhl geben. Arbeitsmaterial sollte sauber geordnet und Nadeln etc. natürlich steril verpackt sein oder direkt vor dem Eingriff sterilisiert werden.

9. Piercer(in)
Das Erscheinungsbild des Piercers/der Piercerin sollte allgemein gepflegt sein und er/sie sollte saubere Kleidung tragen. Die Unterarme sollten frei sein um desinfiziert werden zu können.
Selbstverständlich sollte die Person die Dich pierct bzw. an Dir arbeitet jederzeit Handschuhe tragen und möglichst auch einen Mundschutz.

10. Sympathie
Zu guter Letzt solltest Du Dich in dem Studio einfach wohl fühlen, das Gefühl haben gut beraten zu werden und einfach eine gewisse Sympathie zu dem Piercer/der Piercerin bestehen.

loading
×